FASZIEN

Fasziengewebe umhüllt sämtliche Organe, Muskeln, Gefäße, Knochen, Sehnen und Bänder.

 

Die Faszien sind ein komplexes Gewebesystem, das sich in unserem Körper multidimensional aufspannt und unserem Körper Form und Stabilität gibt.

 

Sind Faszien nicht gut mit Flüssigkeit versorgt, können die Fasern verfilzen und verkleben. Es fehlt an der Gleitfähigkeit und Flexibilität des Bindegewebes, das die inneren Strukturen miteinander verbindet. Hier können Beeinträchtigungen entstehen, die aufgrund der Vielzahl an Nervenenden und Sinnesrezeptoren, die in den Faszien angesiedelt sind als Schmerzinformation an das Gehirn weitergeleitet wird.

 

Die Vernetzung des Gewebes führt dazu, dass die Ursache der Schmerzen sehr wohl woanders liegen kann als dort, wo die Schmerzen auftreten.

Die gute Nachricht: Durch Bewegung und manuelle Mobilisierung sind Faszien in ihrer räumlichen Beziehung formbar und wandelbar, so dass Spannungsverhältnisse optimiert werden können.

Faszien in den Medien

 

Die Erforschung der Faszien in der SWR Sendung Odysso

Die Welt der Faszien: Filmbeitrag des ARD auf YouTube

Bindegewebsnetz: "Faszien müssen stimuliert werden" bei Spiegel online

"In der lebendigen Natur geschieht nichts,
was nicht in der Verbindung mit dem Ganzen steht."
   

Johann Wolfgang von Goethe